Landesligist VfR Voxtrup verpflichtet erste Neuzugänge zur neuen Saison

– -News-

Claas Seidel und Joshua Frank wechseln an die Wasserwerkstrasse

Nach der Verlängerung mit Trainer Thomas Lüken und seinem Team bastelt der VfR bereits an der Mannschaft für die kommende Saison. Nachdem der VfR mit allen Leistungsträgern auch in die neue Saison gehen wird, kann der VfR seine ersten Neuzugänge vermelden. Beide Spieler werden zur neuen Saison die 1. Mannschaft verstärken und wechseln unabhängig von der Ligazugehörigkeit zum VfR Voxtrup.

Claas Seidel wechselt vom Bezirksligisten TV 01 Bohmte zum VfR. Der vielseitige und torgefährliche Mittelfeldspieler erzielte in dieser Saison in 20 Spielen bereits 11 Treffer und ist damit bisher Bohmtes Topschütze. Darüber hinaus bereitete er 10 Treffer vor. Der 21-jährige gehörte bisher zu den Leistungsträgern in Bohmte und will beim VfR Voxtrup den nächsten Schritt gehen.

Ebenso hat sich der erst 19-jährige Joshua Frank für einen Wechsel zum VfR entschieden. Joshua Frank spielt derzeit in der U19 des Osnabrücker SC. Der schnelle Linksfuss erzielte bisher 18 Tore in 15 Spielen für die Bezirksliga-A-Jugend des OSC. Ebenso wie Claas Seidel ist er der bisher erfolgreichste Torschütze und Vorbereiter (9 Assists) seiner Mannschaft.

Somit wird die Mannschaft ab Sommer mit zwei Wunschspielern verstärkt. „Beide Spieler verfügen über individuelle Klasse, Schnelligkeit und Torriecher, darüber hinaus haben beide großartiges Potential.“, freut sich Abteilungsleiter Erik Ropken. Auch Trainer Thomas Lüken freut sich sehr auf beide Spieler.

Voxtrup besiegt Tabellenführer Blau Weiß Lohne

– -News-

Torhüter Zachmann und VfR mit starker Leistung

Der VfR Voxtrup legte einen Blitzstart hin. Bereits in der 2. Minute erzielte Kenneth Hoss nach Vorarbeit von Felix Negwer die Führung für die Gastgeber. Nur 4 Minuten später erhöhte der agile Frieder Schröder auf 2-0 für den Außenseiter. Er wurde zuvor von Lennart Mentrup freigespielt. Der Tabellenführer aus Lohne antwortete jedoch sofort. In der 8. Minute zirkelte Jakub Bürkle einen Freistoß von rechts außen ins lange Eck. Daraufhin erhöhte Lohne den Druck und erspielte sich einige hochkarätige Chancen. Mitte der Halbzeit scheiterte Lohne aber innerhalb weniger Sekunden gleich drei mal freistehend, am herausragenden VfR-Keeper Marko Zachmann. Mit leidenschaftlichem Einsatz und auch etwas Glück konnte Voxtrup den knappen Vorsprung in die Pause retten.

Im zweiten Durchgang begann Lohne ebenfalls druckvoll. Eine Großchance in der 50. Minute vereitelte wiederum Zachmann. Lohne versuchte zwar weiter Druck zu machen, kam aber gegen die glänzend aufgelegte und organisierte Defensive des VfR nicht mehr zu Chancen. Diese bekam jedoch der VfR in einigen Kontersituationen, die aber nicht zu einem weiteren Tor führten. Mit einer starken Mannschaftsleistung und großer Moral konnte Voxtrup die knappe Führung verteidigen, bis dann in der 97. Minute der erlösende Abpfiff kam. Anschließend ließ sich die Mannschaft von den begeisterten Fans, die das Team 90 Minuten großartig angefeuert hatten, zu Recht feiern.

Die knapp 300 Zuschauer bekamen ein packendes Duell an der Wasserwerkstraße zu sehen. Blau Weiß Lohne gelang es trotz einiger Chancen nicht, die frühe Führung des VfR auszugleichen. Aufgrund der starken 2. Halbzeit des VfR geht der Sieg für die Voxtruper Jungs in Ordnung.

Das nächste Spiel bestreitet die Voxtruper Mannschaft am Sonntag, den 23.04. um 15.00 Uhr beim Tabellennachbarn VfL Wildeshausen.

Tore:

  • (2. Min.) Kenneth Hoss (Vorarbeit: Felix Negwer)
  • (6. Min.) Frieder Schröder (Vorarbeit: Lennart Mentrup)
  • 2-1 (8. Min.) Jakub Bürkle (Freistoß)

VfR Voxtrup: Zachmann, A.Lüken, Schwarz, Sutmöller, Krämer (53. Siebert), Schröder, Hoss (82. Hemken to Krax), Marks, L.Mentrup (67. Staas), Massmann, Negwer.

VfR Voxtrup leistet Widerstand

– -News-

Melle siegt effektiv 4-2 in Voxtrup

Das Derby begann für die Voxtruper recht aussichtsreich. In der Anfangsphase bestimmte der VfR Voxtrup das Spiel, ohne sich dabei jedoch klare Chancen zu erspielen. In der 18. Minute kamen dann die Gäste zur ersten Gelegenheit. Nach einem langen Ball schloss Yakup Akbayram aus 15 Metern ab und erzielte die Gästeführung. In der 32. Minute wurde wieder Akbayram freigespielt. Dieses Mal ging er an Torwart Maximilian Gust vorbei und erzielte das 2-0. Sechs Minuten später war es dann erneut Akbayram, der mit dem 3-0 seinen Hatrick erzielte. Voxtrup wirkte geschockt. So ging es in die Pause.

Gleich nach Beginn der 2. Halbzeit erhöhte Matthias Strehl auf 4-0. Damit schien das Spiel endgültig entschieden. Aber der VfR zeigte Moral und wehrte sich weiter. Nach einer Ecke gelang Philipp Massmann in der 52. Minute per Kopf dann auch der Anschlusstreffer. Voxtrup drückte weiter, Melles Defensive stand jedoch stabil. In der 70. Minute kam nach einem Freistoß der Ball zu Sebastian Staas, der den Ball zum 2-4 ins Netz brachte. Nun schöpfte der VfR noch einmal neuen Mut und spielte auf das dritte Tor, welches jedoch nicht mehr gelingen sollte.

Melle gewann das Spiel verdient, spielte sehr effektiv (4 Tore aus 5 Chancen). Voxtrup ließ sich nicht entmutigen und leistete große Gegenwehr. Die knapp 300 Zuschauer sahen ein interessantes Derby.

Tore:

  • (18. Min.) Yakup Akbayram
  • (32. Min.) Yakup Akbayram
  • 0-3 (38. Min.) Yakup Akbayram
  • 0-4 (47. Min.) Matthias Strehl
  • 1-4 (52. Min.) Philipp Massmann (Vorarbeit: Timo Schwarz)
  • 2-4 (70. Min.) Sebastian Staas

VfR Voxtrup: M.Gust, A.Lüken, Mensch, Schwarz (60. Staas), Sutmöller, M.Mentrup, Schröder (60. Negwer), Marks, Hoss (77. L.Mentrup), Siebert,  Massmann.

Wichtiger Sieg für den VfR Voxtrup

– -News-

Voxtrup dreht das Spiel gegen Pewsum

Zu Beginn kam der VfR vor knapp 250 Zuschauern, darunter der neue „VfR-Fanclub“ nicht gut ins Spiel. Pewsum setzte Voxtrup unter Druck. In der 23. Minute gingen die Gäste verdient mit 1-0 in Führung. Nach einem langen Ball kam Folkmar Hamann aus 15 Metern zum Schuss, der unhaltbar zur Führung einschlug. Auch danach hatte Pewsum mehr vom Spiel, Voxtrup bekam den Gegner nicht in den Griff und konnte kaum Druck entwickeln. Mit der knappen Führung für die Gäste ging es auch in die Halbzeitpause. Eine höhere Führung verhinderte der VfR-Torwart Maximilian Gust mit 2 starken Paraden.

Wenige Sekunden nach der Halbzeitpause gelang dem VfR der Ausgleich. Frieder Schröder wurde schön freigespielt und erzielte aus 12 Metern das umjubelte 1-1. Voxtrup machte jetzt weiter Druck und erzielte in der 53. Minute die Führung. Einen Pass von Philipp Massmann lenkte Stefan Mensch mit der Hacke zum 2-1 ins Tor. Der VfR hatte Pewsum nun klar im Griff und drängte auf das dritte Tor. In der 83. Minute wurde der agile Marcel Mentrup im Strafraum von den Beinen geholt. Den folgenden Elfmeter verwandelte Kenneth Hoss zum erlösenden 3-1. Das war dann auch der Endstand.

Trotz schwacher 1.Halbzeit hat die Voxtruper Mannschaft an sich geglaubt und durch eine deutliche Leistungssteigerung im 2. Durchgang das Spiel gedreht und für sich entschieden. Die Gäste aus dem hohen Norden konnten nur im ersten Durchgang gefallen. Am Ende gewann Voxtrup das Spiel verdient.

Das nächste Spiel bestreitet die Voxtruper Mannschaft am nächsten Sonntag (02.04.) um 14.00 Uhr beim SV Bad Bentheim. Beim nächsten Heimspiel steht am 09.04. das Derby gegen den SC Melle an.

Tore:(23. Min) Folkmar Hamann

(46. Min) Frieder Schröder (Vorarbeit: Felix Negwer)

2-1 (53. Min.) Stefan Mensch (Vorarbeit: Philipp Massmann)
3-1 (84. Min.) Kenneth Hoss (Foulelfmeter nach Foul an M. Mentrup)

Aufstellung: VfR Voxtrup: M.Gust, Mensch, Massmann, Sutmöller, Tyrtania (46. Hoss), M.Mentrup, Krämer, Schröder, Siebert,  L.Mentrup (46. Marks), Negwer (79. Funke)

Unglückliche Niederlage des VfR Voxtrup

– -News-

Das einzige Tor fiel in der 89. Spielminute Vor der Rekordkulisse von 400 Zuschauern bot der VfR vor allem im ersten Durchgang eine starke Leistung. Gerade zu Beginn des Spiels setzte Voxtrup die Gäste aus Delmenhorst unter Druck. Mitte der Halbzeit befreite sich Atlas etwas und kam auch zu 1-2 Chancen. Leistungsgerecht ging es torlos in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit begann Delmenhorst zunächst druckvoller, ohne sich jedoch klare Chancen zu erspielen. Voxtrup blieb durch Konter gefährlich. Zu ersten klaren Chancen kam Delmenhorst dann um die 70. Spielminute. Diese wurden jedoch vergeben. In der Schlussphase war Delmenhorst zwar überlegen, konnte sich aber kaum Chancen erspielen. So musste dann eine Standardsituation zur Entscheidung führen. In der 89. Minute gelang Dennis Jansen nach einer Ecke per Kopf abgefälscht aus spitzem Winkel die Führung. Anschließend warf Voxtrup alles nach vorne und drückte auf den Ausgleich. Zwei Chancen nach Ecken blieben allerdings ungenutzt. Am Ende konnte Atlas Delmenhorst mit seinen über 100 mitgereisten Fans feiern. Die sehr gute Leistung des VfR wurde heute nicht belohnt. Beiden Teams boten sich nur wenige Chancen. Auch wenn Atlas Delmenhorst am Ende etwas mehr vom Spiel hatte, wäre eine Punkteteilung verdient gewesen.

Das nächste Spiel bestreitet der VfR am nächsten Sonntag (19.03.) um 16.00 Uhr beim TSV Oldenburg. Das nächste Heimspiel dann am Sonntag, den 26. März, um 14.30 Uhr gegen TuS Pewsum.

Tore: 0-1 (89. Min.) Dennis Jansen

VfR Voxtrup: M.Gust, Lüken, Massmann, Sutmöller, M.Mentrup, Schröder (69. Krämer), Hoss, Marks, Siebert, Funke, L. Mentrup (84. Negwer).

Voxtrup startet erfolgreich in die Rückrunde

– -News-

Verdienter Heimsieg gegen SV Bevern

Vor 220 Zuschauern machte Voxtrup von Beginn an Druck. Nach knapp einer halben Stunde konnte sich Bevern etwas befreien, kam aber dennoch nicht zu klaren Möglichkeiten. In der 37. Spielminute brachte Stefan Mensch, nach starker Vorarbeit von Philipp Massmann den VfR in Führung. Mit dem 1-0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit begann SV Bevern etwas druckvoller, der VfR verteidigte allerdings leidenschaftlich und geschickt. Dennoch kam Bevern zu zwei guten Chancen, die allerdings ungenutzt blieben. Als die Gäste versuchten den Druck zu erhöhen, kam der VfR vermehrt zu guten Konterchancen. Die zweite Gelegenheit wurde in der 82. Minute durch Kenneth Hoss genutzt. Zuvor hatte Marcel Mentrup ihn stark freigespielt. Dieses war dann auch der Endstand.

Voxtrup überzeugte im ersten Spiel der Rückrunde durch eine starke Leistung und gewann verdient mit 2-0, dadurch gelang den Grün-Weißen der 2. Heimsieg in der Landesliga. Auf tiefem, aber gut bespielbaren Rasen zeigten die Voxtruper Jungs vor allem Teamgeist und eine leidenschaftliche Leistung.

Das nächste Spiel bestreiten die Voxtruper Jungs am nächsten Sonntag (12.03.) um 14.30 Uhr gegen SV Atlas Delmenhorst. Im Vorspiel stehen sich ab 13.30 Uhr die F-Junioren beider Vereine gegenüber.

Tore: 1-0 (37. Min.) Stefan Mensch (Vorarbeit: Philipp Massmann) 2-0 (88. Min.) Kenneth Hoss (Vorarbeit: M. Mentrup)

VfR Voxtrup: M.Gust, Lüken, Mensch, Massmann, Sutmöller, M.Mentrup, Schröder
(64. Marks), Hoss, Siebert (87. Krämer), Funke (69. Funke), L.Mentrup.

Thomas Lüken verlängert beim VfR Voxtrup

– -News-

„Sehr glücklich mit Thomas Lüken in eine weitere Saison zu gehen“

Bereits im Vorfeld des Landesligaspiels gegen den SV Bevern waren beim VfR Voxtrup personell die Weichen für die nächste Saison gestellt. Nach guten Gesprächen wird Thomas Lüken auch in der kommenden Saison die 1. Mannschaft des VfR trainieren.

Damit soll die bisher so erfolgreiche Arbeit mit Thomas Lüken fortgesetzt werden. Seit Juli 2014 trainiert er die erste Mannschaft des VfR. In seinem ersten Jahr führte er die Mannschaft von der Abstiegszone in die Spitzengruppe der Bezirksliga. In seinem zweiten Jahr gelang ihm mit der Mannschaft die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Landesliga. Das war der größte Erfolg der jüngeren Vereinsgeschichte. Auch wenn Voxtrup sich derzeit noch auf einem Abstiegsplatz befindet, ist eine deutliche Tendenz nach oben, gerade in den letzten Spielen erkennbar.

Abteilungsleiter Erik Ropken: „Wir sind sehr glücklich und Stolz, mit Thomas in eine weitere Saison zu gehen. Er hat die Mannschaft und den Verein in den letzten Jahren enorm nach vorne gebracht. Seine Arbeit ist für uns von unschätzbarem Wert. Unser Dank geht auch an seine Familie, die ihn in seiner Entscheidung unterstützt. Alle freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.

 

Neuzugang beim VfR

– -News-

Max Gust kehrt zum VfR zurück

Der 24 jährige Max Gust wechselt vom Eimsbütteler TV zurück zum Landesligisten VfR Voxtrup. Der talentierte Torhüter spielte bereits in seiner Jugend beim VfR in der Bezirksliga, wechselte dann im Herrenbereich zum Bezirksligisten SC Lüstringen, und kehrte 2013 zum VfR Voxtrup zurück. Auch dort spielte Max wiederum in der Bezirksliga. Im Winter 2014/2015 wechselte er studienbedingt nach Hamburg zum Eimsbütteler TV, wo er ebenfalls in der Bezirksliga aktiv war. Nun kehrt er zur Rückrunde zu den Grün Weißen zurück, und strebt an mit der Mannschaft den Klassenerhalt zu schaffen. Der Verein und die Mannschaft freuen sich sehr über die Rückkehr von Max Gust, und auch er freut sich auf die reizvolle Aufgabe und sein altes Team.

 

Voxtrup startet mit Sieg in die Vorbereitung

– -News-

Gastspiel beim SV Büren erfolgreich

Bei strahlenden Sonnenschein begann heute für die Grün Weißen vom VfR Voxtrup die Vorbereitung auf die Rückrunde. Gegen den westfälischen Kreisligisten SV Büren bestritt der VfR sein erstes Testspiel auf dem Kunstrasenplatz in Lotte.

Das erste Spiel im Jahr 2017 gewann der VfR souverän mit 7:1 (3:0). Gegen den SV Büren aus der Kreisliga A hatte der VfR nur gelegentlich Probleme. Voxtrup kontrollierte das Spiel von der 1. Minute an. Dennoch zeigte der SV Büren lange Zeit energische Gegenwehr, erst in der Schlussphase konnte der VfR das Ergebnis noch hochschrauben. Die Mannschaft von Thomas Lüken zeigte sich dabei zeitweise spielfreudig. Unter dem Strich war es ein gelungener Auftakt in die Rückrunde.

Das nächste Testspiel bestreiten die Voxtruper Jungs am Dienstag den 31.01.2017, um 19.30 Uhr bei den Sportfreunden aus Schledehausen.

Aufstellung: M. Zachmann (S. Konig ab 46.), S. Mensch, O. Hemken to Krax, B. Sutmöller (M. Flaspöler, 46.) , M. Mentrup, N. Krämer (M. Marks, 46.), F. Schröder (D.Tyrtania, 46.), K. Hoss, S. Staas (F. Negwer, 46), N. Funke, L. Mentrup (C.Siebert, 46.)

Tore:    0:1 (11.)  Sebastian Staas (Foulelfmeter)

               0:2 (36.)  Marcel Mentrup

               0:3 (40.)  Marcel Mentrup

               0:4 (49.)  Marius Marks

               1:4 (78.)  Christos Pantelakos

               1:5 (80.)  Nils Funke

               1:6 (83.)  Niklas Krämer

               1:7 (84.)  Felix Negwer

VfR Voxtrup bedauert Abgang

– -News-

Max Siepelmeyer verlässt den VfR Voxtrup

Der 24 jährige Max Siepelmeyer wechselt vom VfR Voxtrup zum Kreisligisten SV Wissingen. Bereits 1999 begann er seine Torwartkarriere in der F-Jugend, unter den Trainern Thorsten Bischof und Jörg Licher, im VfR Voxtrup. Im oberen Jugendbereich spielte er überwiegend in der Bezirksliga.

Nach der Jugend schaffte er gleich den Sprung in die erste Herrenmannschaft, die von Alvaro Vicente trainiert wurde. Im Jahr 2013 war er als Stammtorwart maßgeblich am Aufstieg der ersten Herrenmannschaft in die Bezirksliga beteiligt. Ebenso sicherte er mit Ihnen unter Trainer Thomas Lüken, im Sommer 2016, den weiteren Aufstieg in die Landesliga.

Eine besondere persönliche Anerkennung erhielt er, als er zum Jahreswechsel 2015/2016 als „Bester Torwart“ des Addi-Vetter-Cups ausgezeichnet wurde. Der VfR Voxtrup  wünscht Max auf seinem neuen Weg alles Gute, und weiterhin viel Erfolg!

weiter